LOVOR Grundstück mbH & Co. KG: Banken fordern Kredite zurück

Hamburg, 28.03.2008 - Dieser Tage erhalten die LOVOR-Gesellschafter vergleichsweise viel Post. Zunächst erfuhren sie, dass die LOVOR-Immobilie für ca. € 38 Mio. den Eigentümer gewechselt hat und damit einen ganz wesentlichen Sachwert verloren hat und jetzt will die Bayern LB, die vielen Anlegern auch das Geld für die Kaufpreiszahlung geliehen hat, den Gesellschaftskredit zurück haben.

Das ist eine ernste Situation. BGKS Gröpper Köpke Rechtsanwälte vertritt mehrere LOVOR-Geschädigte und hat die Rechtslage bereits geprüft. Danach können die Anleger den Forderungen der Bank unter bestimmten Voraussetzungen Einwendungen aus dem Zeichnungsvertrag entgegenhalten.

Deshalb sollten Anleger die Rechtslage unbedingt vor der Zahlung an die Bank von einem auf das Bank- und Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen.

Ansprechpartner: Herr Rechtsanwalt Matthias Gröpper