SHB Fonds FFB Fürstenfeldbruck: Der BGH kassiert die Rechtsprechung des 13. Münchener Zivilsenats. Und gibt den Richtern auch noch einen Hinweis, wie die Sachen im Interesse des Anlegerschutzes richtig entschieden werden sollten.

Manchmal können oder wollen Oberlandesrichter erschreckend wenig Verständnis für die Zivilprozessordnung entwickeln. Und bügeln hinreichend erfolgsträchtige Forderungen von Anlegern mit fadenscheinigen Rechtsmeinungen ab. In den Fällen rufen die Gröpper Köpke Rechtsanwälte den Bundesgerichtshof an. Mit Erfolg. Die höchsten Richter haben in dieser Sache zwei gravierende Fehler festgestellt und die [...]

Am Rande (und es geht um Millionen): Rechtsschutzversicherungen müssen zahlen.

Diesmal hat es die WGV Württembergische Rechtsschutz-Schadensservice GmbH erwischt. Die wollten die Kosten des Anwalts nicht zahlen. Zu Unrecht. Eine Entscheidung mit grundsätzlicher Bedeutung. Finden Rechtsanwältin Catia das Neves Sequeira und Rechtsanwalt Matthias Gröpper.

Wölbern-Fonds: BGH weist Revision des ehemaligen Vorstands Schulte im Strafverfahren wegen Untreue ab.

Jetzt ist Strafurteil des Hamburger Landgerichts rechtskräftig. Der ehemalige Vorstand der Privatbank wurde wegen gewerbsmäßiger Untreue in 327 Fällen von der großen Strafkammer zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von zu acht Jahren udn sechs Monaten verurteilt. Eine Information von Herrn Rechtsanwalt Matthias Gröpper.